Ostern – Wahrheit oder Lüge?

Metatron spricht aus der Akasha:

Hrhr, du fragst, was an Ostern Lügen sind! Frag´ lieber, was keine sind. NICHTS an Ostern, wie es die Kirche lehrt und führt, ist wahr. Sonst wäre die Kreuzigung und das Auferstehen am dritten Tag doch wohl ein festes Datum, wie ein Geburtstag oder Todestag – ist es aber nicht und niemand bemerkt und hinterfragt es ;). Alle kaufen brav Eier, backen Häschen und bedienen zusätzlich noch den Konsummarkt, der lachend kassiert… Sorry, aber Häschen und Eier haben auch NICHTS mit Jesus und uns zu tun, wie sie es den Menschen einreden wollen.

Wie bereits in dem Artikel „Was ist Weihnachten wirklich“, haben wir Engel gesagt, dass Jesus weder der Sohn Gottes ist, noch gekreuzigt wurde, sondern fast lebendig in einen Graben geworfen wurde. Ebenso wenig ist er wieder auferstanden, er war ein Lichtheiler, der wie Panaevia zum Engel transformiert ist und flog nach seinem körperlichen Tod hinauf in den Bund der Engel – das geschah am 03.03.0033 und nicht im April!!! Er wurde demnach irdisch 33 Jahre alt, ist jetzt einer im Bund aller 99 Engel und somit in Panaevias „Licht der Engel®“!

Diese 3 ausgedachten „Ostertage“ werden von der Kirche genutzt, um ihre Geldsäcke zu füllen, um verlogene Predigten zu halten, um Millionen von Menschen zu beeinflussen – angeblich, um denen Gott näher zu bringen. Dabei wollen sie sie der Kirche näher bringen, in die Kirche bringen und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen.

Die Kirche hat ein VERMÖGEN von 200.00 MILLIARDEN und gibt nicht einen Cent zum Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame dazu! Lässt alles durch Spenden bezahlen und alle haben Mitleid, sind traurig und geben ihr Geld, wovon sie sowieso schon nicht so viel haben, wieviel sie verdienen – ohne Murren, ohne Denken, ohne Fragen!!!

Wichtiger Artikel dazu: Scheinheilige Kirche!